Vollautomatisierte Katalog-Erstellung


Die regelbasierte Print-Engine von ANTEROS® ist deutlich leistungsfähiger und schneller als die anderer Katalogsysteme,
welche noch auf dem Database Publishing Prinzip und Template-basiert arbeiten. ANTEROS.print erlaubt die vollautomatische Generierung selbst komplex strukturierter Dokumente, ohne jegliche Nacharbeitung in Satzsystemen wie InDesign.

- Vollautomatisierte Print-Katalog- und Preislisten-Erstellung
- Einfach und schneller wie bisher
- Flexible Druckregeln - justierbar
- Zielgruppen-/Bedürfnisspezifische Katalog - on demand
- Fehlerkorrektur durch Verlinkung ab PDF in
  die PIM-Datenbank


  • Flexiblere Printseiten bei 100% Automatisierung durch Umsetzung über flexible Regeln und nicht über starre, seitenbasierte Templates wie bei anderen Systemen. Damit lassen sich selbst komplex strukturierte Printdokumente zu 100% und mit wenigen Regelsätzen umsetzen, bei denen Mitbewerber unzählige Templates benötigen würden (Bsp. ASV Stübbe: 5 Druckregeln in ANTEROS anstelle von mehr als 100 Templates bei einem Mitbewerberprodukt.)
  • Mehr als 20mal so schnell bei der Printgenerierung, z.B. statt 8 Stunden nur 20 Minuten mit Anteros, was insbesondere in den Katalog-Endphasen entscheidend ist.
  • Print-on-demand für beliebige Auszugskataloge: Sie können Printdokumente nicht nur komplett, sondern jederzeit in beliebigen Auszügen per Knopfdruck generieren, z.B. Zielgruppenkataloge (wie Oldtimerkataloge) für eine Messe bzw. Angebotsanlage oder einmal im Quartal einen Neuheitenkatalog, den Sie per E-Mail verschicken. Satzkosten entfallen komplett, und zwar mit jeder Auflage und Sprachversion. Für Viele wird aus Zeit- und Kostengründen damit das neue Thema der Kunden-individuellen Kataloge erst möglich.
  • Nachjustierungen über die Weboberfläche: Nicht nur die Printregeln sind flexibler, Sie können die Regeln sogar selber einfach über die Weboberfläche feinjustieren, z.B. welche Hauptfarbe ein Kapitel haben soll, wo Bilder positioniert werden sollen oder welches Logo bzw. welcher Seitenkopf für die aktuelle Printgenerierung verwendet werden soll, usw.
  • Korrekturmodus im PDF: Sie können ein Kapitel zum Review generieren und wenn Sie Fehler finden, gelangen Sie per Link aus der PDF-Datei direkt ins PIM zum richtigen Produkt zur zentralen Datenänderung.
  • Web-basiert: Damit können Ihre Mitarbeiter und ggf. auch Händler, Partner oder Kunden zu jedem Zeitpunkt on-demand Datenblätter oder Katalogauszüge generieren, Händler ggf. sogar mit ihrem eigenen Logo.
  • Vollintegriert mit PIM: Sie müssen nicht erst die Daten über eine Schnittstelle vom PIM-System in das Print-Modul schieben wie bei anderen Systemen.


Titelseiten oder weitere Schmuckseiten können Sie beliebig ergänzen, entweder direkt in Anteros oder im PDF.  Wenn Sie für bestimmte Dokumente eine Nachbearbeitung des Layouts wünschen, können Sie als Ausgabeformat XML wählen und anschließend in Adobe InDesign das generierte Dokument beliebig mit InDesign-Funktionen bearbeiten.